how to make a website for free

Der Verein

Der H.A.C. ist einer von zwei Segelflugvereinen auf dem Segelfluggelände Boberg. Der Verein ist mit ca. 270 Mitgliedern, 12 clubeigenen sowie 28 privaten Segelflugzeugen einer der größten Segelflugvereine Deutschlands. Es bietet seinen Mitgliedern für Sport und Geselligkeit einen Rahmen, der nicht alltäglich ist:

Der H.A.C. will den Segelflugsport und die Pflege des internationalen Luftsportgedankens fördern und hat den Status der Gemeinnützigkeit.

Alle Tätigkeiten - insbesondere Vorstands- und Fluglehrerarbeit- erfolgen ehrenamtlich und unentgeltlich.

  • Flugbetrieb an jedem Tag der Woche (während der Saison, also etwa von April bis Oktober)
  • moderner Flugzeugpark, der allen Ansprüchen gerecht wird
  • vielseitiges, straffes Ausbildungsprogramm
  • großstadtnahes Segelfluggelände mitten in einem attraktiven Naturschutzgebiet, das für nichtfliegende Partner einen hohen Freizeitwert hat
  • wirtschaftlich gesunde Struktur
  • ausgewogene Alterstruktur
  • Clubheim mit Bewirtschaftung (während der Saison täglich ab 10 Uhr geöffnet)

Der Flugbetrieb

Jeder hilft jedem! Wenn ein Segelflieger in die Luft kommen will, braucht er tatkräftige Unterstützung:Flugleiter, Startleiter, Fluglehrer, Windenfahrer und Seilrückholfahrer, jemanden der das Seil einklinkt und die Fläche zum Start waagerecht hält sowie einen Startschreiber. Und wenn man bei einem Streckenflug auf einem Feld gelandet ist, braucht man Helfer, die Pilot und Flugzeug wieder nach Boberg holen.


Der H.A.C. gehört zu den wenigen Segelflugvereinen, die auch während der Woche regelmäßigen Flug- und Schulungsbetrieb anbieten - geeignetes Wetter vorausgesetzt. Er beginnt mittwochs um 10:00 Uhr, donnerstags um 17:00 Uhr und endet normalerweise bei Sonnenuntergang.


An Wochenenden und Feiertagen beginnt die Anfängerschulung um 07:30 Uhr (ab Spätsommer um 9:00 Uhr) sowie nachmittags nach Ende des normalen Flugbetriebes.

Außerdem führen wir während der Hamburger Schulferien Fliegerfreizeiten in Boberg oder an anderen Segelflugplätzen, auch im Ausland, durch.

Wichtig vor allem für unsere jugendlichen Flugschüler: Das Segelfluggelände ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem zu erreichen.

Jugendliche können bei Bedarf in einer kleinen Unterkunft ('Jugendbude') übernachten.

Gebühren

Was das Segelfliegen kostet.

Weil alle mit anpacken, kostet Segelfliegen weniger als man vielleicht denkt. Im längerfristigen Mittel (über ca. drei Jahre) kann ein aktiver Jungendlicher erfahrungsgemäß mit ca. 100 Euro pro Monat kalkulieren. 

Es fällt eine einmalige Aufnahmegebühr an, die Mitgliedsbeiträge werden quartalsweise fällig und jährliche Umlagen für Instandhaltung der Flugzeuge und der Infrastruktur. Die wesentlichen Posten enthält die Tabelle unten.

Interessant insbesondere für Schüler, Studierende und andere mit etwas schmalerem Geldbeutel: Wir halten unsere Flugzeuge, die Startwinden, die Rückholwagen und die Gebäude selbst instand. Nach entsprechender Einarbeitung wird diese Arbeit in Form von Flugpunkten vergütet, was im Vergleich zu Ferienjobs nicht unattraktiv ist. Wer kräftig mithilft, der kann das Fliegen erheblich preisgünstiger gestalten.

Getragen wird dieser Aufwand von den voll zahlenden Mitgliedern, die zumeist berufstätig sind. Sie zahlen Umlagen für die Werkstattarbeit und die Instandhaltung des Flugplatzes und der Gebäude.

Zu den festen Kosten kommen die Fluggebühren, für die man im ersten Jahr etwa € 450,- kalkulieren sollte.

Jugendliche

  • Aufnahmegebühr (einmalig) : € 325,-
  • wenn vorher in anderem Verein (auf Antrag): € 162,50
  • Mitgliedsbeitrag pro Quartal : € 50,50
  • Jahresumlage Gerät (einmal jährlich) : € 180,-
  • Jahresumlage Gelände (einmal jährlich) : € 150,-
  • Windenstart : € 4,80
  • Flugzeugschlepp (6 min) : € 24,-
  • Flugstunde Segelflugzeuge (je nach Flugzeugtyp, von Junior bis Arcus Turbo) : € 12,- bis € 39,-

Erwachsene

  • Aufnahmegebühr (einmalig) : € 650,-
  • wenn vorher in anderem Verein (auf Antrag): € 325,-
  • Mitgliedsbeitrag pro Quartal : € 99,50
  • Jahresumlage Gerät (einmal jährlich) : € 180,-
  • Jahresumlage Gelände (einmal jährlich) : € 150,-
  • Windenstart : € 4,80
  • Flugzeugschlepp (6 min) : € 24,-
  • Flugstunde Segelflugzeuge (je nach Flugzeugtyp, von Junior bis Arcus Turbo) : € 15,- bis € 39,-
Änderungen vorbehalten, verbindlich ist die aktuelle Gebührenordnung des H.A.C. Boberg

Schnupperangebot

Kennen Sie eigentlich unser Schnupperangebot?

Statt gleich Vollmitglied zu werden, können Sie mit 10 Flügen vorab feststellen, ob Ihnen das Segelfliegen im H.A.C. Boberg e.V. gefällt. 

Das Schnupperangebot beinhaltet eine Mitgliedschaft für eine Dauer von 2 Monaten sowie 10 Flüge mit Fluglehrer, (9 Windenstarts und ein Flugzeug-Schlepp oder ein 30 Minuten Flug mit einem Motorsegler). 


Das Schnupperangebot kann jederzeit während der Saison (April - September) beginnen und kostet für Jugendliche € 175,- und für Erwachsene € 350,- . Weitere Informationen für Interessenten gibt es im HAC-Clubhaus und beim unten genannten Ansprechpartner.


Falls Sie sich entscheiden, nach dem Schnupperkurs ordentliches Vereinsmitglied zu werden, wird Ihnen die Schupperkursgebühr bis auf die bereits verflogenen Fluggebühren voll auf die Aufnahmegebühr angerechnet. Wenn Sie sich bereits während des Schnupperkurses zum Eintritt in den Verein entscheiden, wird Ihnen auch der nicht verflogene Teil der Schnupperfluggebühren angerechnet.

Ansprechpartner für unsere Schnupperangebote ist Göran Horn, Tel: 0173-2018020


Vereinsgeschichte

Geschichte des HAC 

HAC Boberg eV 1952 bis 2012 Bilderschau

Bilder der Saison 2010